Das Unternehmen

Rose GmbH Medizin- und Sterilisiertechnik wurde am 01.02.1949 von Herrn Ewald Rose in Rosenheim, Bayern, gegründet. Das Unternehmen handelte mit Ausrüstungen und Einrichtungen für

  • Krankenhäuser,
  • Arztpraxen,
  • medizinische Laboratorien.

1956 erfolgte die Verlegung des Standortes nach Trier.

Auch hier und in angrenzenden Ländern belieferte das Unternehmen unterschiedliche Kunden mit entsprechenden Einrichtungen und Ausrüstungen. Für medizintechnische Einmalprodukte begann das Unternehmen 1968, die Ethylenoxid-Sterilisation als Ergänzung in sein Leistungsangebot aufzunehmen.

Die Nachfrage führte 1976 zum Bau einer Halle mit eigens reservierten Standflächen für Ethylenoxid-Sterilisatoren. Eine weitere Halle, die 1980 gebaut wurde, enthält ebenfalls

  • Standflächen, eingerichtet für Ethylenoxid-Sterilisatoren.

Darüber hinaus begann die Rose GmbH hier auch mit einer

  • Raumaufteilung, eingerichtet für die Arbeitsabläufe der Ethylenoxid-Sterilisation.

Einzelne Arbeitsschritte konnten ab 1986 / 87 in zwei weiteren Hallen durchgeführt werden. Der anschließende weitere Ausbau des Unternehmens führte 1991 – 1993 zum Bau separater Lagerhallen (Nr. 5 und Nr. 6). Dem bis zu diesem Punkt schrittweisen Aufbau verschiedener Hallen folgte 2010 – 2012 die gleichzeitige Errichtung der Hallen Nr. 7 – 10. Hier wurden gleichzeitig

  • Standflächen,
  • Raumaufteilungen,
  • Lagerflächen,

für alle Arbeitsschritte schon bei der Planung aufeinander abgestimmt.